Neue ganztägig arbeitende Schulen in M-V

Neue ganztägig arbeitende Schulen in M-V

Zum Schuljahr 2020/2021 nehmen zwei weitere Schulen die Arbeit als ganztägig arbeitende Schule auf. Die Schulen sind Grundschule „Schweriner Nordlichter“ und die Regionale Schule „Weststadt-Campus“ Schwerin als voll gebundene Ganztagsschule.

Zwei Ganztagsschulen im Sekundarbereich I arbeiten zukünftig in teilweise gebundener Form. Die Schulen sind die Regionale Schule mit Grundschule „Werner Lindemann“ Lübstorf und Gymnasiales Schulzentrum „Felix Stillfried“ Stralendorf.

Im neuen Schuljahr gibt es damit in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 345 ganztägig arbeitende Schulen, davon 154 ganztägig arbeitende Grundschulen und 191 Ganztagsschulen im Sekundarbereich I. Gesamt 153 Ganztagsschulen arbeiten in einer gebundenen Organisationsform (voll gebunden 100, teilweise gebunden 53) und 38 in offener Organisationsform.

Schulen, die ab dem Schuljahr 2021/2022 als ganztägig arbeitende Schule arbeiten möchten, können bis zum 30.09.2020 einen Antrag beim zuständigen Staatlichen Schulamt stellen.