Kulturelle Bildung in den Schulen – es geht weiter!

Kulturelle Bildung in den Schulen – es geht weiter!

Die Förderung der Kulturellen Bildung in den Schulen ist auch weiterhin ein wichtiger Schwerpunkt der Serviceagentur Ganztägig lernen M-V. Das bekräftigte der Leiter der Serviceagentur, Michael Retzar, beim Treffen des Schulnetzwerks 12 „KULTUR.LAND.SCHULE.“ am 30. Mai im Innerstädtischen Gymnasium Rostock.

Auch wenn das von der Mercator Stiftung und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanzierte Projekt „KULTUR.LAND.SCHULE.“ (KLS) im Dezember 2022 beendet wird, soll im Rahmen des Netzwerks 12 die Unterstützung der Kulturellen Bildung im Kontext Schule weitergehen. Im Mai 2018 hatte das KLS-Projekt seinen Anfang unter dem Dach der Serviceagentur genommen, seit Juni 2021 liegt es in der Verantwortung der Fachstelle KuBi M-V.

Beim Netzwerktreffen in Rostock wurde beschlossen, die enge Zusammenarbeit mit der Fachstelle über den 31. Dezember 2022 hinaus fortzuführen. Darüber hinaus sind regionale Netzwerktreffen, Praxiseinblicke und Workshops zur Qualitätsentwicklung für Schulen mit Interesse an Kultureller Bildung geplant. Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit im Netzwerk 12 soll außerdem die Durchführung nationaler bzw. internationaler Hospitationsreisen zu innovativen, wegweisenden Schulen und Kultureinrichtungen werden.

Seit vergangenem Jahr besteht für die Serviceagentur die Möglichkeit, Auslandsreisen im Rahmen des EU-Förderprogramms „Erasmus+“ zu organisieren.